Das Labyrinth - uraltes Symbol spiritueller Wege

Der Weg eines Labyrinthes ist vorgegeben. Ein Weg bis in die Mitte und derselbe Weg zurück.
Als uraltes Symbol des Lebensweges erlebt das Labyrinth ein Revival und zeigt uns auf, dass das Leben nicht immer gerade verläuft.

Im September 2005 leitete ich ein Seminar, in welchem ich das Labyrinth als Ausdrucksmöglichkeit integrierte. Es diente uns als faszinierendes "Werkzeug", unseren eigenen Weg zu gehen und in den Tanz zu übertragen: Vordergründig in der räumlichen Wahrnehmung; auf der spirituellen Ebene aber ist der Labyrinthgang ein Gang zu sich selbst.

Das Labyrinth am Strand zu legen und drin zu tanzen war neben unserer Choreographie der Höhepunkt dieser Arbeit.

Labyrinthe erleben ein Revival und werden auf der ganzen Welt vor allem von Frauengruppen erstellt und betreut. Sie sind offen für alle, die sich interessieren. Uebrigens: Es gibt eine Theorie, dass das Labyrinth ursprünglich ein Tanzplatz und nicht ein Bauwerk war, auf oder in welchem in Gruppen getanzt wurde.

Die Labyrinthfrauen in Zürich sind seit vielen Jahren aktiv und durch ihre Pionierarbeit international bekannt, Link ZürichLink International.

Vorlage: Labyrinthlogo der Zürcher Labyrinthfrauen, Logo von Agnes Barmettler; Specksteinmodell von Christina Ochsner

www.danseroientale.ch Labyrinth aus Stein

  

  

  

[ DTP ]